'Deutschland sucht den Superchristen'

Dafür wurde im Rahmen des Jugendgottesdienstes 'I don't like mondays – Glaube im Alltag' ein Castingwettbewerb veranstaltet.

Um den Titel des Superchristen bewarben sich Chantal, Urs-Balthasar, DJ Richy und Hanna-Joanna-Miriam. Vergeblich. Denn – so der Tenor des ganzen Gottesdienstes:
Für Gott reicht es aus, ein 'Normalochrist' zu sein. Und wie Christsein im Alltag versuchsweise oder überzeugend gelebt werden kann, demonstrierten die Jugendlichen auf kreative und erfrischende Weise.
Nicht nur durch besagtes Theaterstück, sondern auch etwa durch eine Klangcollage, die ein Ausbrechen aus monotonen Alltagssituationen thematiserte, oder durch persönliche Statements, die von eigenen Erlebnissen handelten. Auch das Publikum wurde einbezogen und konnte mit hochzuhaltenenden Kärtchen seine Meinungen kundtun…
Alle erlebten einen sehr abwechslungsreichen, witzigen und zugleich zum Nachdenken anregenden Gottesdienst – mittlerweile der vierte von Vitamin G, der Jugendgruppe, die von Katrin Sievers und Jürgen Holly begleitet wird.